BIO    (sh. auch WIKIPEDIA!) 

 

Geboren am 1. 2. 1949 in Gosau, lebt in Gosau. Matura, Päd. Akademie in Salzburg, einige Semester

Geschichte und Philosophie an der Uni Salzburg, später Lehrer an Volksschulen, Mittelschulen und Musikschulen.

Er betreibt eine kleine Galerie in Gosau, Vordertalstrasse 12; neben seinem Wohnhaus, in dem sich sein Atelier befindet. Zusätzlich malt er in seinem Ferienhaus am Traunsee und in einem Kelleratelier in Salzburg,

das ihm sein Künstler-Freund Otto Beck zur Verfügung stellt. 

 

Jaeg beschäftigt sich mit Bildender Kunst, Literatur und Komposition.

Nach anfänglichen Studien bildete er sich als Autodidakt weiter.

Im Jahr 1991 gründete er den Arovell Verlag, dessen Leiter er bis 2016 war.

2016 bis 2022 leitet den Arovell Verlag seine Tochter Dr. Sonja Jäger in Wien.

Ab 1. 1. 2023 geht die Leitung wieder an ihn zurück.

 

Er ist Mitglied der Grazer Autorenversammlung, der Salzburger Autorengruppe, der IG KomponistInnen Salzburg

am Mozarteum und des Kunstforums Salzkammergut.

Jaeg war vom Herbst 2008 bis Frühjahr 2013 Kurator des Kunsthauses Deutschvilla in Strobl am Wolfgangsee 

und gehört seit 2009 zur Künstlergruppe Sinnenbrand[1], bestehend aus 

Peter Assmann, Ferdinand Götz, Richard Wall und Paul Jaeg.

 

Künstlerischer Schwerpunkt sind Werke und Filme nach dem selbstentwickelten aroqart-konzept.

Ab 2021 entwickelte er die typischen Querbalken-Werke, die mit dem eigenartigen Fair-Funni-Gedanken verbunden sind

und auf den Globus-Artificio anspielen. 

 

Von 1991 bis 2022 war er bei 104 Ausstellungen in Österreich und Bayern vertreten

(48 Einzelausstellungen, 56 Ausstellungen gemeinsam mit anderen Künstlern und Künstlerinnen),

zum Beispiel im Stadtmuseum Bad Ischl, Schiele Zentrum Krumlov, Künstlerhaus Salzburg, Romanischer Keller Salzburg, Phantastische Bibliothek Wetzlar, Johannes Kepler Universität Linz.

 

1999 und 2011 erhielt er ein Stipendium des Landes Oberösterreich.

 

Jaeg war bis 2016 Herausgeber der aroqart-kulturzeitschrift.

 

Literarische Veröffentlichungen

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • andere und andere, Lyrik, Rovell Verlag, Salzburg 1995
  • Trotz A bis Z, Kurzroman, Rovell Verlag, Salzburg 1995
  • Wandere und wandere, Lyrik, Arovell Verlag, Gosau 1996
  • Rare Beime und Reime, Lyrik, Arovell Verlag, Gosau 1997
  • Ausdruck geben, Erzählungen, Arovell Verlag, Gosau 1998
  • Nur Lust ist nicht zu fassen, Kurzroman, Salzburg 1998
  • Schandsand im Gewand, Erzählungen, Arovell Verlag, Gosau 1998
  • Der Landwiener Thomas Bernhard, Black Ink, Scheuring 2000
  • Verknüpft gefragt, Lyrik und Kurzprosa, Arovell Verlag, Gosau 2001
  • Alles noch unerlebt, Entglobalisierte literarische Texte, Arovell Verlag, Gosau 2003
  • Die schwarze Scheide, Kurzroman, Black Ink, Scheuring 2005
  • Es zieht in Österreich, Texte, Arovell Verlag, Gosau 2005
  • Dachstein und Gosautal, Arovell Verlag, Gosau 2008
  • hochmotiviert & niederträchtig, Lyrik, Arovell Verlag, Gosau 2008
  • abtasten oder zuwarten, Lyrik, Arovell Verlag, Gosau 2011
  • Dialektwörterbuch-Salzkammergut, Lexikon, Arovell Verlag, Gosau 2013
  • Wir geben keinen Frieden, Prosa, Arovell Verlag, Gosau 2014
  • Als ich mir einen neuen Mond kaufte, Lyrik und Prosa, Arovell Verlag, Gosau 2014
  • GlutDruck, Texte und Fotos der Künstlergruppe Sinnenbrand, Arovell Verlag, Gosau 2015 (Autor und Hrsg.)
  • Paul Jaeg 1988-2018, Künstlerkatalog, Arovell Verlag, Wien 2018

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998 Fotoserie KGS Projekt, Artforum Galerie, Meran, Italien
  • 1998 Malerei, Arte Sella, Casa Strobele, Trento, Italien
  • 2009 Neue Grossformate, Galerie-Halle, Linz-Urfahr
  • 2010 Malerei/Installation, Kunsthaus Deutschvilla Strobl a. W.,
  • 2010 Malerei 1999-2009, Galerie Romanischer Keller, Salzburg
  • 2011 Neue Malerei, Phantastische Bibliothek, SIBRA, Wetzlar BRD
  • 2011 Neue Malerei, Stadtgalerie Vöcklabruck
  • 2012 Neue Malerei, Schloss Lamberg in Steyr
  • 2012 Werke aus meinem Atelier in Krummau, Galerie Koref-Stiftung, Ursulinenhof, Linz
  • 2013 Krummauer Serien, Galerie Rytmogram, Bad Ischl
  • 2014 Massacre, Galerie art bv, Salzburg
  • 2015 Menschen im Gericht, Landesgericht, Linz
  • 2016 Verwirrt, Galerie Brunnhofer, Linz
  • 2017 Starke Frauen und RoboterNextcomic-Festival Linz
  • 2018 Composizioni Astratte, Galerie Arttime, Neue Malerei, Udine, Italien
  • 2018 Jaeg 1988-2018Galerie Kunstforum, Gmunden, Oberösterreich
  • 2018 Kunstsalon/Kunstmesse, Landesmuseum, Linz
  • 2019 Paul Jaeg. Zum Siebziger, Galerie Brunnhofer, Linz
  • 2019 Kunst aus Österreich, Galerie Tanglberg, Vorchdorf, Oberösterreich
  • 2020 contemporary stupid simplifications, Stadtgalerie, Vöcklabruck, Oberösterreich
  • 2021 Fairfunni - Country of Birth, Stadtplatzgalerie, Wels, Oberösterreich
  • 2022 Fairfunni - cafe-bar academy, Salzburg
  • 2022 Fairfunni - Galerie Brunnhofer, Kabinett, Linz, Oberösterreich
  • 2022 Fairfunni - Galerie "Alte Kurapotheke", Bad Ischl, Oberösterreich

Performances (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014 Hundert Jahre Kriegserklärung, Gruppe Sinnenbrand, Trinkhalle, Bad Ischl, Oberösterreich
  • 2014 Der Lyriker Georg Trakl, 100. Todestag, Gruppe Sinnenbrand, Museum Traklhaus, Salzburg
  • 2017 Bad-Ischler-Lyrik-Festival, Gruppe Sinnenbrand, Stadtmuseum Bad Ischl, Oberösterreich
  • 2021 Ein Fest für H.C. Artmann, Gruppe Sinnenbrand, Kunsthaus Deutschvilla Strobl, Salzburg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Paul Jaeg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1.  www.sinnenbrand.at (Memento vom 3. November 2014 im Webarchiv archive.today), abgerufen 3. November 2014
  2.  https://www.brunnhofer.at/e-v-e-n-t-s/paul-jaeg-zum-siebziger/, abgerufen 18. Februar 2019

 


Eine große Bedeutung bekam bei mir in den letzten Jahren der häufig verwendete "volle" Mittelstreifen, der die Doppelaufgabe hat, mich im "Kunstfinden" einzuschränken, mir aber dennoch oben und unten einen beinahe unendlichen Freiraum gibt (bei dem es um "Nichts" geht!) - Die Mittelstreifen sind im Original exakt gleich breit! Stets ein Drittel der Seitenlänge. (Frieswirkung!)  - Überdies prallen in diesen Werken Gebilde und Linien zusammen, die teilweise sehr genau ausgeführt sind und andere, deren Aussage im halbgesteuerten Ausmaß von Ausfransung und Verschwommenheit besteht! - Alle Werke mit Titel und Serientitel; vorne signiert und rückseitig beschrieben! Überall versteckte Bezüge zu "Dinghaftem"; Motive, die von mir auf Fotos in Salzburg, im Salzkammergut und in der Linzer Altstadt gesammelt wurden!